Zum Hauptmenü Zum Inhalt
Nigmatullin Emil | Haslinger / Nagele, Portrait

Mag. Emil Nigmatullin

Rechtsanwaltsanwärter


Kontakt

Mölker Bastei 5, 1010 Wien
+43 1 718 66 80 - 0
+43 1 718 66 80 - 0
E-Mail senden

Emil Nigmatullin studierte Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz in Mindeststudienzeit und schloss das Studium als einer der Jahrgangsbesten ab. Von Jänner 2021 bis Jänner 2022 arbeitete er als Universitätsassistent am Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft im Arbeitsbereich von Univ.-Prof. MMag. Dr. Eva Schulev-Steindl, LL.M und hat ein weiterführendes Doktoratsstudiums im Bereich des Klimaschutzrechts aufgenommen. Seit Anfang März 2021 verstärkt er das Wiener Team von HN.

Wallner/Nigmatullin, Durchsetzbares „Recht auf saubere Energie“ im Gewerberecht? Zum Stand des Verfahrens der zweiten österreichischen Klimaklage, NR (im Erscheinen).

Hartlieb/Nigmatullin, Deutsches EnWG ist unionsrechtswidrig: Signalwirkung für die österreichische Energieregulierung?, ÖJZ (im Erscheinen).

Nigmatullin, Verwaltungsakzessorisches Klimastrafrecht? Österreichspezifische Überlegungen de lege ferenda, nomos (im Erscheinen).

Nigmatullin, Bescheidmäßige Feststellung des Status „Energiegemeinschaft“?, ecolex 2022/57, 78.

Schulev-Steindl/Nigmatullin, Verwaltungsrecht zwischen Klima- und Coronakrise (Teil 2), JAP (2021-2022), 80.

Nigmatullin, Unions- und verfassungsrechtliche Überlegungen zur Marktprämienförderung bei Energiegemeinschaften, RdU-UT 2021/17, 62.

Schulev-Steindl/Nigmatullin, Verwaltungsrecht zwischen Klima- und Coronakrise (Teil 1), JAP (2021-2022), 310.

Hartlieb/Nigmatullin, Einschränkung des Netzanschlusses gefährdet Energiewende, Presse 20.09.2021.

Hartlieb/Nigmatullin, Der Emissionshandel in Zeiten von COVID-19, RdU-UT 2021/6.

Zurück zur Übersicht
  • Referenz | Haslinger / Nagele, Logo: JUVE Awards
  • Logo JUVE
  • Promoting the best. Women in Law Award