Zum Hauptmenü Zum Inhalt
Nigmatullin Emil

Mag. Emil Nigmatullin

Associate


Contact

Mölker Bastei 5, 1010 Wien
+43 1 718 66 80 - 0
+43 732 77 43 31
Send e-mail

Emil Nigmatullin studied law at the Karl-Franzens-University of Graz in the minimum period of study and was honoured as one of the best graduates of the year. From January 2021 to January 2022, he worked as a university assistant at the Institute for Public Law and Political Science in the working area of Univ.-Prof. MMag. Dr. Eva Schulev-Steindl, LL.M and has taken up further doctoral studies in the field of climate protection law. He joined HN’s Vienna team at the beginning of March 2021.

Wallner/Nigmatullin, Durchsetzbares „Recht auf saubere Energie“ im Gewerberecht? Zum Stand des Verfahrens der zweiten österreichischen Klimaklage, NR (im Erscheinen).

Hartlieb/Nigmatullin, Deutsches EnWG ist unionsrechtswidrig: Signalwirkung für die österreichische Energieregulierung?, ÖJZ (im Erscheinen).

Nigmatullin, Verwaltungsakzessorisches Klimastrafrecht? Österreichspezifische Überlegungen de lege ferenda, nomos (im Erscheinen).

Nigmatullin, Bescheidmäßige Feststellung des Status „Energiegemeinschaft“?, ecolex 2022/57, 78.

Schulev-Steindl/Nigmatullin, Verwaltungsrecht zwischen Klima- und Coronakrise (Teil 2), JAP (2021-2022), 80.

Nigmatullin, Unions- und verfassungsrechtliche Überlegungen zur Marktprämienförderung bei Energiegemeinschaften, RdU-UT 2021/17, 62.

Schulev-Steindl/Nigmatullin, Verwaltungsrecht zwischen Klima- und Coronakrise (Teil 1), JAP (2021-2022), 310.

Hartlieb/Nigmatullin, Einschränkung des Netzanschlusses gefährdet Energiewende, Presse 20.09.2021.

Hartlieb/Nigmatullin, Der Emissionshandel in Zeiten von COVID-19, RdU-UT 2021/6.

Go back to team
  • Referenz | Haslinger / Nagele, Logo: JUVE Awards
  • Logo JUVE
  • Promoting the best. Women in Law Award