Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Nach Abschluss seines Studiums startete Roland Zauner seine berufliche Laufbahn als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei o. Univ.-Prof. Dr. Bruno Binder am Institut für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre der Johannes Kepler Universität Linz.

Anschließend absolvierte Roland Zauner seine Ausbildung zum Rechtsanwalt und wurde 2009 in die Liste der Rechtsanwälte eingetragen. Seit 2010 ist er Rechtsanwalt und Partner bei Haslinger / Nagele.

Roland Zauner ist hauptsächlich im öffentlichen Recht tätig. Er berät vor allem zu Fragen des Bau- und Raumordnungsrechts – hier insbesondere auch Gemeinden –, des Gewerberechts, des Abfall- und Altlastensanierungsrechts, des Wasserrechts, des UVP-Rechts sowie überhaupt des anlagenbezogenen Verwaltungsrechts.

Überdies ist Roland Zauner Mitautor der vom Verlag MANZ herausgegebenen Gesetzeskommentare zum Altlastensanierungsgesetz (ALSAG) und zum Abfallwirtschaftsgesetz (AWG) 2002.

Scheichl/Zauner/Berl, AWG (2015).

Volgger/Zauner, Die Abgrenzung der verwaltungsrechtlichen von der gerichtlichen Strafbarkeit im Glücksspielrecht, ZVG 2015, 37 ff.

Zauner/Edtstadler/Doppler, Lichtimmissionen im Nachbarschaftsbereich und in der Natur, RdU-U&T 2013, 22 ff.

Zauner, Sportwetten im österreichischen und europäischen Recht, in Berger/Hattenberger (Hrsg.), RECHT SPORTlich 2 (2013) 11 ff.

Zauner/Doppler, Heranrückende Wohnbebauung – rechtliche Grundlagen, Praxisfälle und Lösungsansätze, RdU-U&T 2012, 18 ff.

Scheichl/Zauner, ALSAG (2010).

Zurück zur Übersicht
  • JUVE Logo Top-Arbeitgeber Österreich 2018
  • Referenz | Haslinger / Nagele, Logo: JUVE Awards
  • Logo JUVE
  • Logo Europe Chambers and Partners 2018