Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Umwelt- und Technikrechtspreis


Ein Preis für kluge Köpfe im Umwelt- und Technikrecht!

Die Haslinger / Nagele Rechtsanwälte GmbH, der Verlag MANZ, der Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) und die IG Umwelt und Technik setzen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet des österreichischen und europäischen Umwelt- und Technikrechts zwei Preise in Höhe von je EUR 2.500,- für eine öffentlich-rechtliche und eine privatrechtliche Arbeit aus. Der Preis wird jährlich vergeben.

Der diesjährige Umwelt- und Technikrechtspreis ging an Mag.a Daniela Ecker für ihre Diplomarbeit zum Thema „Pestizidrückstände in Lebensmitteln und Trinkwasser – rechtliche Rahmenbedingungen“ und Dr. Daniel Heitzmann für seine Dissertation über „Raumplanung und Energie – Planungsrechtliche Möglichkeiten zur Entwicklung der Energieinfrastruktur“.

Wir gratulieren herzlich zu den hervorragenden Arbeiten und der verdienten Auszeichnung!

Gewinner Umwelt- und Technikrechtspreis

Foto: Rainer Weiß

Mit den Gewinnern freuen sich von links nach rechts: Univ.-Prof. Franz Leidenmühler, Univ.-Prof. Ferdinand Kerschner, Partner Wilhelm Bergthaler aka „B“, Univ.-Prof. Schulev-Steindl, Univ.-Prof. Erika Wagner, und Mag.a Elisabeth Maier.

Vielen Dank an die JKU – Johannes Kepler Universität für die Zurverfügungstellung des Fotos!

 

  • JUVE Logo Top-Arbeitgeber Österreich 2018
  • Referenz | Haslinger / Nagele, Logo: JUVE Awards
  • Logo JUVE
  • Logo Europe Chambers and Partners 2018