Zum Hauptmenü Zum Inhalt

DEEP DIVE in den ElWG-Entwurf


Inhaltlich berücksichtigt der ElWG-Entwurf viele wichtige Anliegen der Branche, die der Verband seit Langem fordert. Dazu zählen Regelungen für flexible Anschlusskonzepte, Transparenz über verfügbare Netzkapazitäten und die verbindlich umzusetzenden Verteilernetzausbaupläne. Trotz erfolgreicher Einbindung vieler wichtiger Punkte, besteht noch Raum zur Optimierung, um eine langfristige Grundlage für die Stromnetzwende und damit den kräftigen Ausbau der Photovoltaik im kommenden Jahrzehnt zu schaffen. Dies betrifft insbesondere den gesetzlichen Rahmen rund um den flexiblen Netzzugang. 

Da der ELWG-Entwurf vor allem im Bereich der Direktvermarktung und der Bürgerenergie wesentliche Neuerungen vorsieht, hat der Bundesverband Photovoltaic Austria Kaleb Kitzmüller gebeten, die Neuerungen in diesem Bereich vorzustellen. In der zweiteiligen Video-Reihe geht er speziell auf die Neuerungen des ElWG-Entwurf hinsichtlich Power Purchase Agreements und Peer-to-Peer-Verträge ein.

Die zweiteilige Video-Reihe finden Sie hier.

Für die Beantwortung weiterer Fragen und für die rechtliche Beratung zu diesem Thema steht Ihnen das Experten-Team der Praxisgruppe 360° Erneuerbare Energie zur Verfügung.

Weitere Beiträge rund um das Thema ElWG finden Sie auf der Website von 360°Erneuerbare Energie.

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt lediglich eine allgemeine Information dar und ersetzt keine Rechtsberatung. Die Haslinger / Nagele Rechtsanwälte GmbH übernimmt keinerlei Haftung für Inhalt und Richtigkeit dieses Beitrages.

 

21. März 2024

 
Zurück zur Übersicht
  • Referenz | Haslinger / Nagele, Logo: JUVE Awards
  • Logo JUVE
  • Promoting the best. Women in Law Award