Zum Hauptmenü Zum Inhalt
Regulatory Sandbox für neue Finanzdienste

„Regulatory Sandbox“ für neue Finanzdienste


In der Tageszeitung Die Presse vom 16.07.2020 nahmen Johanna Fischer und Kaleb Kitzmüller zu Fragen rund um die „Regulatory Sandbox“, also den kontrollierten Testbetrieb für innovative Finanzdienstleistungen, Stellung.

Für sie liegen die Vorteile der Regulatory Sandbox vor allem darin, dass Entwickler ihr Produkt auf den Markt bringen können, ohne Strafen zu riskieren. Außerdem erlaubt es Regulatoren die Risiken und Potenziale des neuartigen Finanzprodukts kennen zu lernen.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen.

Weitere Details zum österreichischen Ansatz der „Regulatory Sandbox“ beleuchtete Kaleb Kitzmüller in einem Beitrag auf unserem Recht 4.0 Blog.

 

 

16. Juli 2020

 
Zurück zur Übersicht
  • Logo JUVE Top Arbeitgeber Österreich 2019
  • Referenz | Haslinger / Nagele, Logo: JUVE Awards
  • Logo JUVE
  • Promoting the best. Women in Law Award